page-up

Zwangsversteigerungen am Amtsgericht Bad Liebenwerda

Amtsgericht Bad Liebenwerda

Die Stadt Bad Liebenwerda mit rund 10.000 Einwohnern ist ein staatlich anerkannter Kurort mit Peloidkurbetrieb im Süden Brandenburgs. Idyllisch an der Schwarzen Elster gelegen, inmitten des Naturparks „Niederlausitzer Heidelandschaft“, bildet sie mit der 12 km entfernten Nachbarstadt Elsterwerda ein „Mittelzentrum in Funktionsergänzung“. In Bad Liebenwerda wurde der Kurbetrieb 1905 aufgenommen. Somit zählt dieStadt zu den ältesten Kurorten Brandenburgs. 1925 erhielt die Stadt den Titel „Bad“ und darf sich seit dem Bad Liebenwerda nennen. Die Stadt Bad Liebenwerda erfüllt die Funktion eines Kur-, Gesundheits-, Erholungs-, Wellness- und Tourismuszentrums durch die Schaffung und Erhaltung entsprechender Einrichtungen, wie der Fontana-Kliniken, der Lausitztherme Wonnemar und des EPIKUR-Zentrums für Gesundheit. Wichtig für diese Funktion war die Verleihung des Status eines Kurorts. Die Stadt Elsterwerda hat die Funktion als Wirtschafts- und Schulstandort durch zahlreiche Investitionen in die gewerbliche Infrastruktur und die Schullandschaft unterstützt.

Wirtschaft

Die zur hessischen Rhön-Sprudel-Gruppe gehörenden Getränkeunternehmen Mineralquellen Bad Liebenwerda GmbH und Bauer Fruchtsaft GmbH sind zwei der wichtigsten Arbeitgeber der Stadt. Durch die erfolgreiche Vermarktung ihrer Getränkeprodukte (besonders mit der Marke Bad Liebenwerda) sorgen sie für eine zunehmende Bekanntheit der Stadt. Seit den 1860er Jahren gibt es überregional bekannte Baumschulen in Bad Liebenwerda. In dieser Tradition steht heute das mit einem umfangreichen Gehölzsortiment auf dem Markt vertretene Unternehmen Forstbaumschulen „Fürst Pückler“ Zeischa GmbH. Die Tradition des Orgelbauhandwerks in der Stadt reicht bis in das Jahr 1855 zurück, heute vertreten durch die Mitteldeutsche Orgelbau A. Voigt GmbH. Das Unternehmen ist einer der wenigen deutschen Orgelbauer, die überregional und auch international tätig sind. Die Reiss Büromöbel GmbH wurde 1882 durch Herrmann Robert Reiss gegründet. Zunächst als Versandhandel für Büro- und Geodätenbedarf konnte die Firma bald internationalen Ruf erlangen. Durch Innovationen wie die Einführung des ersten Steh-Sitz-Schreibtisches in Deutschland um 1910 sowie die Entwicklung der ersten Laufwagen-Zeichenmaschine im Jahr 1921 wurde das Unternehmen einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Stadt.
icon

Anschrift

Amtsgericht Bad Liebenwerda Burgplatz 4 4924 Bad Liebenwerda

icon

Postanschrift

Burgplatz 4 4924 Bad Liebenwerda

icon

Kontakt

zur Webseite

Nächste Termine

Musterfoto

Ein-Mehrfamilienhaus

Einfamilienhaus in 04931 Neuburxdorf, Dorfstr.

81 m²

45.000€

Musterfoto

Ein-Mehrfamilienhaus

Einfamilienhaus in 03253 Schönborn, Dorfstr.

6.000€

Musterfoto

Grundstück

Land- / Forstwirtschaft in 04938 Uebigau, Torgauer Str.

4.928€

Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!